Sprungmarken
Suche
Suche

Kursangebote >> Sonderrubrik >> Junge vhs & Hochbegabte >> Hochbegabte
Seite 1 von 1

Was-passiert-dann-Maschine für hochbegabte und besonders interessierte Kinder
(ab Mo., 23.7., 10.00 Uhr, vhs,233 Kreativwerkstatt)
 

Ein Bau-Workshop bei dem viel gesägt, gebohrt, geschraubt und geklebt wird.
Alles fängt ganz einfach an: Eine Kugel rollt los und fällt - sie fällt aber nicht einfach nur zu Boden, sondern gibt den ersten Anstoß zu einer langen Reihe weiterer Bewegungen: Katapulte lösen aus, dicke Metallscheiben rollen los, Sandbecher kippen um, Seilrollen spulen ab, Wippen bewegen sich und nach und nach wird alles zu einer Abfolge sich fortpflanzender Bewegungen. In dem Workshop geht es darum, mit Holz, Papier und Artikeln aus dem Haushalt eine Kettenreaktions-Maschine zu bauen. Dabei sind pfiffige Ideen gefragt, um die Reaktion richtig in Schwung zu bekommen - und in Schwung zu halten. Denn neben den Ideen geht es im Workshop auch darum, sich gut mit den anderen abzustimmen und zuverlässig zu bauen, damit der Ablauf an keiner Stelle zum Stillstand kommt. In dem Workshop lernen Kinder mit Spaß mechanische und physikalische
Gesetzmäßigkeiten kennen und hintergründige Phänomene, wie z.B. den "Schmetterlingseffekt".
Die gebauten Was-passiert-dann-Module können am Kursende mit nach Hause genommen werden.
Bitte Verpflegung für die Mittagspause mitbringen. Die Materialkosten sind im Entgelt enthalten.
Alter: 8-14 Jahre
Wer glaubt schon an ein Fahrzeug, das mit einem Propellermotor angetrieben wird? In diesem Workshop sind Kinder eingeladen, Propellermobile zu bauen. Mit der Kraft des Gummibands wird ein Rotor angetrieben, der ein selbst gefaltetes Fahrzeug in Bewegung bringt. Je nach Bauweise, ergeben sich schnelle Flitzer oder Mobile, die besonders weit fahren. Dabei sind leichte Konstruktionen gefragt, aber auch interessantes Aussehen.
Es wird geforscht zu passendem Materialeinsatz, Aerodynamik, Optimierung von Rotorblättern und zu einem praktischen und immer wieder aufladbaren Energiespeicher: Dem Gummiband.
Die Propellermobile können am Ende des Workshops mit nach Hause genommen werden.
Bitte Verpflegung für die Mittagspause mitbringen. Die Materialkosten sind im Entgelt enthalten.
Alter: 7-13 Jahre

"Marsrover" für hochbegabte und besonders interessierte Kinder
(ab Mo., 29.7., 10.00 Uhr, vhs,233 Kreativwerkstatt)
 

Mit langgestrecktem Körper und griffigen Laufrädern bewegt sich der Solarroboter über die Marsoberfläche. Listig blicken seine Kameraaugen in die Ferne, sie suchen nach Wasser und Edelmetallen.
Wer Lust hat, in diese Welt einzutauchen und aus Karton kleine geländegängige Solarmaschinen bauen möchte, ist bei diesem Workshop richtig. Ihr lernt die Photovoltaik näher kennen, ein inzwischen schon alltäglicher Energieträger, der immer mehr an Bedeutung gewinnt. Wie lässt sich die Energie der Sonne einsetzen und wie kann ich sie speichern für Tage, an denen die Sonne mal nicht scheint?
Die Kameraaugen eures Solar-Expeditionsfahrzeugs werden zwar nicht echt sein, aber ein leistungsfähiges Solarmodul bringt es in Bewegung und versorgt nebenbei die Bordbeleuchtung. Das Modul lässt sich als Mini-Kraftwerk verwenden, um einen eingebauten Energiespeicher zu laden oder ihr setzt es direkt für den Antrieb ein. Wenn ihr dann noch originelle Laufräder baut oder eine besondere Antriebstechnik erfindet, wird euer Expeditionsfahrzeug problemlos Steine und andere Hindernisse überwinden.
Die Solarmobile können am Ende des Kurses mit nach Hause genommen werden. Die Materialkosten sind im Kursentgelt enthalten (u.a. Solarmodule, Solarmotor, Schneckengetriebe, Energiespeicher, LEDs, Verbrauchsmaterial).
Bitte Verpflegung für die Mittagspause mitbringen.
Alter: 8-14 Jahre

Seite 1 von 1