Sprungmarken
Suche
Suche

Kursangebote >> Kursbereiche >> Details

Kurs abgeschlossen - Die Rumpenheimer Fürstentage und ihre dynastischen Verbindungen

Zu diesem Kurs


Die Rumpenheimer Fürstentage und ihre dynastischen Verbindungen nach Dänemark, Griechenland, Finnland und Italien
Vortrag der Volkshochschule in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft ARBEIT UND LEBEN
Diese im 19. Jhd. stattgefundenen Familientage bildeten ein Drehkreuz des monarchistischen Europa und ein Heiratsmarkt für die Dynastien in Nord- und Südeuropa. Zwar hatte das Haus Hessen-Kassel sein Kurfürstentum 1966 an Preußen verloren, genoss aber unter dem Dach des Großherzogtums Hessen-Darmstadt ein autonomes Dasein in Rumpenheim. Es wurde zu einem Zentrum antipreußischer Politik bzw. zum dynastischen Symbol für Fürsten, die im Exil lebten. Eine besondere Beziehung bestand zu Finnland und Italien. So wurde Prinz Friedrich Karl am 09.10.1918 vom finnischen Reichstag zum König von Finnland gewählt, der jedoch - auf Wunsch der deutschen Reichsregierung - absagte. Der letzte 1896 in Rumpenheim geborene Philipp von Hessen war mit Mafalda, Tochter des Königs von Italien, verheiratet. Beide hatten ein tragisches Schicksal in den Kriegsjahren 1943-1944.
Eine Anmeldung ist erforderlich.



Kursnr.: T1045VO
0,00 €
Ermäßigt: 0,00 €


Termin(e)

Datum Zeit Straße Ort
19.10.2021 19:00 - 20:30 Uhr Berliner Str. 77 vhs,110 Saal

Kursort(e)

Berliner Str. 77
63065 Offenbach
vhs,110 Saal

Dozent(en)