Sprungmarken
Suche
Suche

Kursangebote >> Sonderrubrik >> Offenbach und Region >> Details

Kurs abgeschlossen - Spuren der nationalsozialistischen Zeit - eine Stadterkundung

Zu diesem Kurs


Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie Leben!
Bei dieser Stadtrundfahrt der Offenbacher Geschichtswerkstatt und vhs Offenbach werden mit dem Bus Orte in Offenbach angefahren, die 1933 bis 1945 während des Naziregimes eine Rolle gespielt haben.
Wir informieren Sie während der ca. 2 1/2-stündigen Fahrt über Plätze und Gebäude,
- wo die Gestapo ihre Gegnerinnen und Gegner einsperrte und verhörte,
- wo die SS und ihre Helferinnen und Helfer die Synagoge und die Geschäfte der jüdischen Bevölkerung in Brand steckten,
- wo in Offenbach auf Scheiterhaufen Bücher und Bilder verbrannt wurden,
- wo Zwangssterilisation von Offenbacher Frauen und Männern vorgenommen wurden,
- wo sich die Organisationen befanden, mit denen Menschen versuchten, Widerstand zu leisten,
- wo die Opfer des Naziterrors beerdigt wurden und wo man ihrer z.B. mit 'Stolpersteinen' gedenkt,
- wo und welches die Betriebe waren, in denen Menschen aus Russland, Polen, Italien und anderen Ländern Zwangsarbeit leisten mussten.
Eine Anmeldung ist erforderlich.
Die Hygieneregeln für die Fahrt sind wie folgt:
Es erfolgt vor dem Bus eine Einlasskontrolle nach 3G (geimpft, genesen, getestet) mit Dokumentation auf der Teilnahmeliste durch Frau Leissing.
Das Tragen einer medizinischen Maske (OP oder FFP2-Maske) während der gesamten Fahrt ist erforderlich.
Die derzeit geltende Abstandsregelung von anderthalb Metern ist einzuhalten.
Es dürfen keine Speisen und Getränke im Bus eingenommen werden.



Kursnr.: T1011FU
0,00 €
Ermäßigt: 0,00 €


Abmeldeschluss

29.10.2021

Termin(e)

Datum Zeit Straße Ort
07.11.2021 14:00 - 17:00 Uhr   Abfahrt vor Sheraton-Hotel am Büsing Palais , Berliner Straße 111

Kursort(e)

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Dozent(en)