Sprungmarken
Suche
Suche

Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Wissen rund um die Gesundheit
Seite 1 von 3

Leben mit Autismus und dem Asperger-Syndrom
(Di., 11.06.2019, vhs,110 Saal)
 

Die Referentin Dr. Christine Preißmann stellt die Situation autistischer Menschen in Schule, Beruf und Gesellschaft dar. Ausgehend von aktuellen Erkenntnissen der Wissenschaft und eigener Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Menschen mit Autismus informiert sie über Wünsche und Bedürfnisse, Ressourcen, Schwierigkeiten und Möglichkeiten zur Unterstützung und ermutigt zu einer Zusammenarbeit mit autistischen Menschen.
Die Veranstaltung richtet sich an Eltern, Pädagogen, Ärzte, Therapeuten, Sozialarbeiter sowie an autistische Menschen selbst und alle Interessierten.
Frau Dr. med. Preißmann ist Fachärztin für Allgemeinmedizin und Psychotherapie und hat selbst die Diagnose Asperger-Syndrom im Erwachsenenalter erhalten.
Es wird um Anmeldung gebeten unter 069 8065 -3141. Bezahlung bei Veranstaltungsbeginn.
Termindruck, Zeitmangel, fehlende Küche: sich gesund und ausgewogen zu ernähren und dabei leistungsfähig und konzentriert zu bleiben, ist im Beruf oder im privaten Alltag nicht immer einfach. Dieser Bildungsurlaub unterstützt dabei, sich ausgewogen und gesund zu ernähren sowie sich zu entspannen, so dass Sie mit Belastungen besser umgehen können und leistungsfähig bleiben. Kursinhalte:
- Einführung in die gesunde, ausgewogene und vollwertige Ernährung mit Tipps zum Umsetzen im Alltag
- Drei praktische Kochübungen für ein gesundes Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie Snacks
- Entspannungsübungen aus der Körperwahrnehmung, Atemtechnik, PME sowie Körper- und Phantasiereisen
Sie erhalten vielfältige Informationen, um Ihre Ernährung dem individuellen Lebensstil anzupassen und somit fit für den (Berufs-) Alltag zu bleiben. Für die praktischen Kochübungen werden ausschließlich Biolebensmittel verwendet. Die Lebensmittelumlage von 60 Euro ist im Kursentgelt enthalten. Lebensmittelunverträglichkeiten bitte bei der Anmeldung angeben. Als Bildungsurlaub anerkannt.

Balance your life! - Kreatives Stressmanagement mit Yoga
(ab Mo., 2.9., 9.00 Uhr, vhs,415)
 

Stress-Situationen erkennen, selbstwirksam ausbalancieren und die Seele stärken - das ist das Thema.
In diesem Bildungsurlaub lernen Sie, wie Sie Stressmuster erkennen können und mit Hilfe jahrtausendealter, bewährter Techniken Entspannung erreichen können. Kreative Yoga-Techniken dienen zur Förderung der Gesundheit, Verbesserung der Leistungskraft, mehr Konzentration und Kreativität. Lernen Sie einen bewussteren und gesünderen Umgang mit Stress-Situationen in Alltag und Beruf, der zunehmend mehr Leistung fordert. Ein persönlicher Aktionsplan übersetzt das langfristige Vorhaben in überschaubare Handlungsschritte, um die konsequente Umsetzung im Alltag zu realisieren.
Für alle, die Stress vorbeugen oder Stresssituationen meistern und zu mehr Ausgeglichenheit zwischen Arbeits- und Privatleben kommen wollen. Für Yoga-Einsteiger & Fortgeschrittene. Als Bildungsurlaub anerkannt.

Detox mit Ayurveda
(Fr., 13.09.2019, vhs,216)
 

Ayurveda empfiehlt schon seit über 2000 Jahren den frühen Herbst als sinnvolle Jahreszeit für gezielte Detoxmaßnahmen. Diese können für eine Ausleitung 'der Altlasten des Sommers' sorgen. So soll ein Ausgleich geschaffen werden, der für Regeneration und Prävention für die kühlere Jahreszeit sorgt.
Sie erhalten in diesem Kurs einen Überblick und Empfehlungen für die im Ayurveda unterschiedenen Konstitutionen (Vata, Pitta, Kapha), für die mögliche Gestaltung einzelner Tage oder einzelner Mahlzeiten und Tages-Routinen, um den Körper zu entlasten und mentalen Stress abzubauen. Außerdem erfahren Sie, wie im Ayurveda mit den passenden Gewürzen und Nahrungsmitteln das Wohlbefinden verbessert werden kann.

Yoga gegen Zähneknirschen - Workshop
(Sa., 14.09.2019, vhs,431)
 

Dieser Workshop ist an alle Menschen gerichtet, die mit den Zähnen knirschen oder Zähne pressen, tagsüber
und nachts. Die Teilnehmenden werden Techniken zur Entspannung des Kiefers kennen lernen, Übungen zur Aktivierung der Gesichts- und Kiefermuskulatur, ein Sensibilisierungstraining zur An- und Entspannung und ein mentales Training für Tag und Nacht. Außerdem werden einige Soforthilfen für den Alltag vermittelt.
Sie bewegen sich zwischen Liebe und Wut: Angehörige, die einen pflegebedürftigen Menschen in der Familie haben, leisten häufig mehr als sie selbst verkraften können. Dieser Fachabend findet in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft der Selbsthilfegruppen im Gesundheitsbereich (AG-SHGiG), Selbsthilfebüro Offenbach und Demenz-Netzwerk Offenbach statt und richtet sich an Angehörige, Mitglieder aus der Selbsthilfe und professionelle Fachkräfte. Aspekte der Selbstsorge von Angehörigen, sowohl in Form von Selbsthilfegruppen als auch im Rahmen des familiären Umfelds, bilden den Mittelpunkt der Veranstaltung. Hierzu wird Annelie Keil aus ihrem Buch 'Wenn das Leben um Hilfe ruft - Angehörige zwischen Hingabe, Pflichtgefühl und Verzweiflung' lesen. Raum für Fragen aus der alltäglichen Praxis ist ausreichend vorhanden. Um Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten: Telefon 069 8065-3141 oder E-Mail vhs@offenbach.de.
Die Gewichtskontrolle ist ein hochkomplexer autonomer Vorgang des menschlichen Organismus, über den derzeit viel geforscht wird. Trotzdem bleibt die Frage nach den Ursachen von Übergewicht und Adipositas (krankhaftes Übergewicht) unbeantwortet. Dabei ist die Energiebilanz einfach zu berechnen: Nahrungsaufnahme abzüglich Kalorienverbrauch. Aber durch gewollte Veränderung der Einzelkomponenten Essen oder Bewegung wird eine dauerhafte Gewichtsabnahme nicht immer erreicht. Medikamente sind trotz Anstrengungen der Pharmaindustrie noch nicht in Sicht. Die Chirurgie hat in den letzten 20 Jahren erfolgreiche Antworten entwickelt, die auf minimal invasive Operationen am Magen und Darm basieren. Im Vortrag werden die Operationen in Bild und Film vorgestellt und über Aussichten und Nebenwirkungen diskutiert. Auch wird die Frage, für wen solche Operationen infrage kommen, besprochen. Der Referent ist Leiter des größten deutschen Adipositaszentrums am Sana Klinikum Offenbach und steht nach dem Vortrag für individuelle Fragen zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Stress gilt als ein entscheidendes Gesundheitsproblem der heutigen Zeit. Um Stress wirkungsvoll zu begegnen, bedarf es einer besseren Wahrnehmung und Achtsamkeit für sich und sein Umfeld. Der richtige Umgang mit Stress lässt sich mit dem Gesundheitsförderungsprogramm 'Gelassen und sicher im Stress' erlernen. Dieses unterstützt die Teilnehmer/-innen einen gesundheitsförderlichen Umgang mit alltäglichen, beruflichen und privaten Stressbelastungen zu finden.
Tai Chi Quan ist Meditation in Bewegung und lädt zu Achtsamkeit ein. Ziel ist es, in den Bewegungen loszulassen, die eigene Mitte zu spüren und mit Kräften wie Druck und Zug mühelos umgehen zu lernen. Individuell angemessene Bewegungen und Körperhaltungen werden erkundet und erlernt. In Einzel- und Partnerübungen wird die erstaunliche Wirkung des Loslassens spürbar und erlebbar. Mit Hilfe des Stressmanagement Programms 'Gelassen und sicher im Stress' und Tai Chi Quan (Yang Stil) werden Einblicke in das persönliche Stressgeschehen ermöglicht, Handlungsoptionen sichtbar und äußere sowie innere Freiräume entdeckt. Als Bildungsurlaub anerkannt.

Schulter- und Nackenverspannungen lösen
(Mi., 25.09.2019, vhs,414)
 

An diesem Abend lernen Sie hilfreiche Massagetechniken (mit und ohne Öl für die gesamte Rückenpartie) und gezielte Entspannungsverfahren anwenden, die Ihren Schulter- und Nackenbereich lockern und entspannen. Nach einem kleinen Impulsvortrag zur Anatomie können Sie zu zweit und in der Selbstmassage Ihre Verspannungen in der praktischen Anwendung lösen. Anmeldung möglichst zu zweit. Entgelt pro Person.

Schmackhafte heimische Kräuter - Wildkräuterspaziergang Bieberer Käsmühle
(So., 29.09.2019, Treffpunkt: Käsmühle, Dietesheimer Str. 408, Offenbach-Bieber)
 

Gundermann, Giersch und Spitzwegerich sowie viele andere Wildkräuter sind eine wertvolle Bereicherung der Küche und Hausapotheke. Welche Wegrandpflanze kann Husten lindern? Was kann die Blutreinigung fördern? Lernen Sie auf einem Kräuterspaziergang mithilfe eines Arbeitsblattes die Heilpflanzen schnell und sicher kennen. Sie erhalten Wildkräuterteerezepte und erfahren viel zur Wirkung und Anwendung. So können Sie Kräutertees u.a. selber zubereiten.
Bitte Schreibbrett, Stift und eventuell eine Lupe (ggf. Mückenschutzmittel) mitbringen. Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Die Kursleiterin Marion Bredemeier ist Naturpädagogin und Phytotherapeutin.

Seite 1 von 3