Sprungmarken
Aktuelles Wetter:C
Suche
Suche

Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Wissen rund um die Gesundheit
Seite 1 von 3

Die Bandscheibe ist Dreh- und Angelpunkt in der Bewegung der Wirbelsäule des menschlichen Körpers. Der Verschleiß der Bandscheibe führt jedoch zu Begleitveränderungen, wie Arthrosen der kleinen Wirbelgelenke, entzündlichen Reaktionen an den benachbarten Wirbelkörpern, Instabilitäten der Bewegungs-Segmente, sogenannte Wirbelgleitprozesse und Verengungen im Rückenmarkkanal, die sogenannte Spinalkanalstenose. Chefarzt Prof. Rauschmann spricht über diese Veränderungen, die dann auch zu Schmerzen und Funktionsstörungen führen können, und zeigt deren Behandlungsmöglichkeiten auf. Prof. Dr. med. Michael Rauschmann ist Chefarzt für Wirbelsäulenorthopädie und Rekonstruktive Orthopädie am Sana Klinikum Offenbach. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gut zu Fuß durchs Leben
(Mi., 06.02.2019, vhs,431)
 

Eine Einführung in die Anatomie und Physiologie der Füße. Es werden fachkundig wertvolle Wahrnehmungs- und Kräftigungsübungen für Fußbeschwerden, Hallux valgus, Hohl-, Knick-, Spreiz,-Plattfuß &Co. gezeigt und geübt. Ein Fußbad und Massagetechniken zur Entspannung und Beweglichkeit der Füße fördern das Wohlgefühl.

Mit Demenz leben - mehr wissen - besser (be)handeln
(ab Di., 26.2., 17.00 Uhr, Demenzzentrum StattHaus Offenbach, Geleitsstr. 94, 63067 Offenbach)
 

An sieben Dienstagabenden erfahren die Teilnehmenden von verschiedenen Referenten etwas über medizinische Grundlagen (Symptome, Diagnostik, Therapieformen), Themen wie Alltagsgestaltung, Umgang und Kommunikation, rechtliche Aspekte wie Betreuungs- und Vorsorgevollmachten sowie Patientenverfügung und Möglichkeiten zur eigenen Stärkung und Stabilisierung. Zudem werden örtliche Unterstützungsangebote vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Für die Referenten, Verpflegung und Materialien freut sich das StattHaus über eine Spende. Um Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten: Telefon 069 8065-3141 oder E-Mail vhs@offenbach.de
Eine Möglichkeit für ältere Menschen, die sich nicht mehr selbständig versorgen können, ist der Besuch einer Tagespflege. Hier erleben die Tagesgäste eine sinnvolle Tagesstruktur, die sie in ihren Fähigkeiten fördert und aktiviert. Eine Atmosphäre, die Defizite erkennt aber nicht hervorhebt, ist für die Menschen oft eine entlastende Erfahrung. Für die pflegebedürftigen Menschen steht bei Bedarf ein Fahrdienst zur Verfügung. In einem weiteren wichtigen Fokus steht die Entlastung für pflegende Angehörige.
Das Pflegeversicherungsgesetz hat Rahmenbedingungen für den Betrieb und Besuch einer Tagespflege geschaffen, die pflegebedürftigen Menschen den Verbleib in ihrem häuslichen Umfeld ermöglichen.
Die Leiterin der Tagespflege im Senioren-Zentrum Offenbach informiert über das Angebot der Tagespflege im Rahmen des SGB XI und deren Möglichkeiten. Es besteht ausreichend Zeit für Fragen.

Yoga gegen Zähneknirschen - Workshop
(Sa., 16.03.2019, vhs,431)
 

Dieser Workshop ist an alle Menschen gerichtet, die mit den Zähnen knirschen oder Zähne pressen, tagsüber
und nachts. Die Teilnehmenden werden Techniken zur Entspannung des Kiefers kennen lernen, Übungen zur Aktivierung der Gesichts- und Kiefermuskulatur, ein Sensibilisierungstraining zur An- und Entspannung und ein mentales Training für Tag und Nacht. Außerdem werden einige Soforthilfen für den Alltag vermittelt.

Depressionen und Behandlung
(Mi., 20.03.2019, vhs,110 Saal)
 

Depression ist eine Krankheit, die jeden treffen kann und durch alle Altersgruppen geht. Frau Dr. Plaut ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie und informiert Sie an diesem Abend über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten. Anschließend besteht Zeit und Raum für Fragen und eine Diskussion. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Magensäureblocker (Protonenpumpeninhibitoren oder kurz PPI) gehören zu den weltweit am meisten verordneten Medikamenten. Die meisten Menschen in Deutschland haben schon einmal einen Säureblocker eingenommen. Seit den 1990er Jahren auf dem Markt, haben sie die Behandlung der Refluxerkrankung und Ulcuskrankheit revolutioniert. Doch in den letzten Jahren haben negative Schlagzeilen die medizinischen Publikationen sowie die allgemeine Presse dominiert. Die Patienten fragen sich nun: Muss ich Angst haben Magensäureblocker einzunehmen? Dr. Richl, Facharzt für Innere Medizin an der Klinik für Gastroenterologie, Hämatologie und Onkologie am Sana Klinikum Offenbach, gibt Antworten auf diese und andere Fragen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wild- und Heilkräuterspaziergang im Rumpenheimer Schlosspark und am Mainufer
(Di., 30.04.2019, Treffpunkt: Offenbach-Rumpenheim, Eing. Schlosspark, Breite Straße)
 

Bärlauch und viele andere Wildkräuter sind eine wertvolle und leckere Bereicherung des Speisezettels. So manche Wegrandpflanze kann die Blutreinigung und den Darm unterstützen und vieles mehr. Lernen Sie auf einem Kräuterspaziergang mit Hilfe eines Arbeitsblattes die Heilpflanzen schnell und sicher kennen. Sie erhalten Wildkräuterkoch- und teerezepte und erfahren viel zur Wirkung und Anwendung. So können Sie leckere Mahlzeiten selber ausprobieren und Heilkräutertees zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden. Bitte Lupe und Schreibmaterial mitbringen. Die Kosten für begleitendes Kursmaterial, das vor Ort verteilt wird, sind im Entgelt enthalten. Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.
Husten ist in seiner Gestalt und auch in der Bedeutung vielfältig. Im Rahmen des Infoabends zeigen die beiden Referenten die verschiedenen Facetten des Hustens und Möglichkeiten der Diagnostik auf. Sie verstehen sich als Ratgeber für die ganze Familie. Denn mit einem lästigen, dauerhaften Kratzen im Hals können sich in allen Altersstufen die verschiedensten, teilweise auch familiär bedingten, komplexen Erkrankungen zeigen. Dies sollte unbedingt abgeklärt werden. An diesem Abend stehen Ihnen mit den beiden Experten zwei neue Chefärzte am Sana Klinikum Offenbach Rede und Antwort und beleuchten dabei auch die Unterschiede in der Kinderheilkunde und der Erwachsenenmedizin. Dr. med. André Althoff, MBA, ist Chefarzt der Klinik für Pneumologie und Dr. Andreas Michael Widera ist Chefarzt der Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin,
Früh- und Neugeborenenmedizin. Keine Anmeldung erforderlich.

Schulter- und Nackenverspannungen lösen
(Fr., 17.05.2019, vhs,414)
 

An diesem Abend lernen Sie hilfreiche Massagetechniken und gezielte Entspannungsverfahren anwenden, die Ihren Schulter- und Nackenbereich lockern und entspannen. Nach einem kleinen Impulsvortrag zur Anatomie können Sie zu Zweit und in der Selbstmassage Ihre Verspannungen in der praktischen Anwendung lösen.

Seite 1 von 3