Sprungmarken
Suche
Suche

Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Wissen rund um die Gesundheit
Seite 1 von 2

Alternative Ideen zu Basteln & Co.: Anregende Aktivitäten für männliche Senioren
(Do., 24.09.2020, 16.30 Uhr, Demenzzentrum StattHaus Offenbach, Geleitsstr. 94, 63067 Offenbach)
 

In Kooperation mit dem Demenzzentrum StattHaus Offenbach der Hans und Ilse Breuer-Stiftung
Bei der Begleitung von männlichen Senioren - egal, ob mit oder ohne Demenz und egal, ob zuhause oder in der Tagespflege - zeigen sich häufig Herausforderungen hinsichtlich passender Aktivitäten. Basteln, Handarbeit und Singen werden den Bedürfnissen von Männern nicht gerecht. Was ist bei der Alltagsgestaltung von und mit älteren Männern zu beachten? Mit welchen Tätigkeiten können wir sie unterstützen und motivieren? Inhalte:
- Die Spezifische Situation von Männern im Alter
- Aktivitätsangebote in der Tagesgestaltung aus den Bereichen Musik, Erinnerungspflege
- Vernetzte Angebote im Gemeinwesen und kreatives Gestalten/Werken
Eine Anmeldung ist notwendig: Telefon 069 8065-3141 oder E-Mail vhs@offenbach.de

Brainfood - Fit im Gehirn - Online-Infoveranstaltung
(Do., 10.12.2020, 19.00 Uhr, vhs,online)
 

Mit der richtigen täglichen Ernährung können wir die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns steigern, können effizienter arbeiten, sind weniger müde und weniger gestresst. Welche Lebensmittel besonders geeignet sind, erfahren Sie in diesem Vortrag.

Dieser Online-Kurs ist ein Angebot auf der Lernplattform "vhs.cloud". Diese wird zentral und datenschutzkonform auf einem Server in Deutschland betrieben und vom Deutschen Volkshochschulverband zur Verfügung gestellt.

Sie benötigen zur Kursteilnahme den Webbrowser Google Chrome oder Mozilla Firefox in der aktuellen Version.

Nach der Kursanmeldung erhalten Sie Zugangsdaten und eine Anleitung für die Registrierung auf der "vhs.cloud".

Am 12. Dezember gibt einen Online-Kochkurs Brainfood - Fit im Gehirn (Kursnummer R5960CL), für den Sie sich bei Interesse anmelden können.

Letzte Hilfe
(Sa., 16.01.2021, 13.00 Uhr, vhs,110 Saal)
 

Mitarbeiter/-innen der Ökumenischen Hospizbewegung Offenbach e.V. bieten einen Kurs für interessierte Bürgerinnen und Bürger an, die mehr darüber erfahren möchten, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können, oder die sich auch im eigenen Interesse mit den Themen "Begleiten und Umsorgen am Lebensende, Tod und Sterben" auseinandersetzen wollen.

Wie kann man einen Menschen unterstützen, der sich auf seinem letzten Weg befindet? Der Umgang mit sterbenden Menschen in unserer nächsten Umgebung macht uns oft hilflos und unsicher.
Was geschieht beim Sterben?
Wie können Angehörige und Freunde den Sterbenden unterstützen?
Welche Themen und Entscheidungen sind im Voraus wichtig?
Wie gehen wir mit unserer eigenen Trauer um?

In 4 Modulen werden Grundwissen und einfache begleitende praktische Maßnahmen thematisiert, die Sie befähigen, sich Sterbenden kompetenter und mit mehr Sicherheit zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.
Vortrag
In Kooperation mit dem Sana Klinikum Offenbach
Rund 120.000 Menschen sterben in Deutschland jährlich an den Folgen des Rauchens, das ist fast einmal ganz Offenbach! Die beiden Experten des neuen Lungenzentrums Rhein-Main in Offenbach erläutern die 'Raucherlunge' und sprechen über die gesundheitlichen Risiken und mögliche Krankheiten des Nikotinkonsums. Auch die E-Zigarette soll im Rahmen der Veranstaltung Thema sein, da hier ganz eigene Lungenerkrankungen entstehen können. Die Experten stellen dabei auch das gesamte Leistungsspektrum des Lungenzentrums vor. Dazu gehören neben der Behandlung des Lungenkrebses beispielsweise auch die Behandlung von schweren Lungenentzündungen, das Asthma bronchiale und die COPD, die ähnlich wie das Asthma mit einer Verengung der Bronchien einhergeht, aber wie der Lungenkrebs auch durch Rauchen ausgelöst werden kann. Der Abend richtet sich nicht nur an Raucher, ehemalige Raucher und Angehörige, sondern an alle Besucher mit Fragen zu Lungenerkrankungen. Dr. med. André Althoff, MBA, ist Chefarzt der Klinik für Pneumologie und Prof. Dr. med. Peter Kleine ist Chefarzt der Klinik für Thoraxchirurgie am Sana Klinikum Offenbach. Eine Anmeldung ist erforderlich: Telefon 069 8065 3141 oder per E-Mail an vhs@offenbach.de

Mehr Wohlbefinden mit Basenfasten - Online-Infoveranstaltung
(Di., 09.02.2021, 19.00 Uhr, vhs,online)
 

Basenfasten - das ist der freiwillige Verzicht auf alle Säure bildenden Lebensmittel für einen bestimmten Zeitraum - empfehlenswert sind ein bis zwei Wochen.
Mit der Methode des FiT- Basenfasten ist das Fasten nun auch für all diejenigen möglich, die nicht völlig auf feste Nahrung verzichten können oder möchten. Erfahren Sie in der Infoveranstaltung wie Sie eine Basenfastenwoche in Ihren Alltag integrieren können.

Dieser Online-Kurs ist ein Angebot auf der Lernplattform "vhs.cloud". Diese wird zentral und datenschutzkonform auf einem Server in Deutschland betrieben und vom Deutschen Volkshochschulverband zur Verfügung gestellt.

Sie benötigen zur Kursteilnahme den Webbrowser Google Chrome oder Mozilla Firefox in der aktuellen Version.

Nach der Kursanmeldung erhalten Sie Zugangsdaten und eine Anleitung für die Registrierung auf der "vhs.cloud".

Yoga gegen Zähneknirschen - Workshop
(Sa., 20.02.2021, 10.00 Uhr, vhs,433)
 

Dieser Workshop ist an alle Menschen gerichtet, die mit den Zähnen knirschen oder Zähne pressen, tagsüber und nachts. Die Teilnehmenden werden Techniken zur Entspannung des Kiefers kennen lernen, Übungen zur Aktivierung der Gesichts- und Kiefermuskulatur, ein Sensibilisierungstraining zur An- und Entspannung und ein mentales Training für Tag und Nacht. Außerdem werden einige Soforthilfen für den Alltag vermittelt.

Therapie des krankhaften Übergewichts
(Mi., 03.03.2021, 18.30 Uhr, vhs,110 Saal)
 

Behandlung der Zuckerkrankheit (Diabetes) bei Übergewicht - wie kann die Chirurgie helfen?
Vortrag
In Kooperation mit dem Exzellenzzentrum für Adipositaschirurgie am Sana Klinikum Offenbach

In Deutschland sind 50 Prozent der Frauen und 66 Prozent der Männer übergewichtig. Viele chronische Erkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes, Fettstoffwechselstörungen, Gelenkverschleiß, Sodbrennen etc. entstehen erst durch diese Erkrankung. Durch eine frühzeitige und strukturierte Gewichtsreduktion mit Formuladiäten oder auch medizinischen Interventionen besteht die Möglichkeit wirdsam gegen diese Prozess vorzugehen.
Der Referent Prof. Dr. med. Thomas Horbach ist Chefarzt der Klinik für Adipositaschirurgie und Metabolische Chirurgie und leitet das dortige Exzellenzzentrum für Adipositaschirurgie. Er erläutert die Zusammenhänge zwischen Diabetes und Übergewicht und warum es ein Zentrum zur Behandlung des krankhaften Übergewichts braucht.
Eine Anmeldung ist erforderlich: Telefon 069 8065 3141 oder per E-Mail an vhs@offenbach.de

Gesund Abnehmen mit Intervallfasten - Online-Infoveranstaltung
(Do., 18.03.2021, 19.00 Uhr, vhs,online)
 

Essenspausen richtig planen und seinem Lebensstil anpassen. Welche Varianten gibt es? Wie starte ich ins Intervallfasten? Wann kann ich essen? Wie integriere ich das Intervallfasten in meinen Alltag?
In dieser Infoveranstaltung werden Ihre Fragen zum Thema Intervallfasten beantwortet.

Dieser Online-Kurs ist ein Angebot auf der Lernplattform "vhs.cloud". Diese wird zentral und datenschutzkonform auf einem Server in Deutschland betrieben und vom Deutschen Volkshochschulverband zur Verfügung gestellt.

Sie benötigen zur Kursteilnahme den Webbrowser Google Chrome oder Mozilla Firefox in der aktuellen Version.

Nach der Kursanmeldung erhalten Sie Zugangsdaten und eine Anleitung für die Registrierung auf der "vhs.cloud".

Gut zu Fuß durchs Leben
(Fr., 19.03.2021, 17.30 Uhr, vhs,433)
 

Eine Einführung in die Anatomie und Physiologie der Füße. Es werden fachkundig wertvolle Wahrnehmungs- und Kräftigungsübungen für Fußbeschwerden, Hallux valgus, Hohl-, Knick-, Spreiz,-Plattfuß & Co. gezeigt und geübt. Ein Fußbad und Massagetechniken zur Entspannung und Beweglichkeit der Füße fördern das Wohlgefühl.
Vortrag
Eine Möglichkeit für ältere Menschen, die sich nicht mehr selbständig versorgen können, ist der Besuch einer Tagespflege. Hier erleben die Tagesgäste eine sinnvolle Tagesstruktur, die sie in ihren Fähigkeiten fördert und aktiviert. Eine Atmosphäre, die Defizite erkennt aber nicht hervorhebt, ist für die Menschen oft eine entlastende Erfahrung. Für die pflegebedürftigen Menschen steht bei Bedarf ein Fahrdienst zur Verfügung. In einem weiteren wichtigen Fokus steht die Entlastung für pflegende Angehörige.
Das Pflegeversicherungsgesetz hat Rahmenbedingungen für den Betrieb und Besuch einer Tagespflege geschaffen, die pflegebedürftigen Menschen den Verbleib in ihrem häuslichen Umfeld ermöglichen.
Die Leiterin der Tagespflege im Senioren-Zentrum Offenbach informiert über das Angebot der Tagespflege im Rahmen des SGB XI und deren Möglichkeiten. Es besteht ausreichend Zeit für Fragen.

Seite 1 von 2