Sprungmarken
Suche
Suche

Kursangebote >> Kursbereiche >> Mensch und Gesellschaft >> Natur, Technik, Umwelt
Seite 1 von 2

Führung durch Technische Sammlung der EVO AG
(Fr., 15.02.2019, Treffp.: Energieversorgung OF - EVO AG, Andréstr. 71, Eingang)
 

Die Führung durch die Technische Sammlung der Energieversorgung Offenbach AG bietet einen spannenden Blick in die Zukunft von gestern: Wie war das eigentlich, als man vor dem Kochen noch Münzen in die Gasuhr einwerfen musste? Hatten vor 100 Jahren schon alle Offenbacher Strom? Wie wurden unsere Urgroßeltern mit Wasser und Heizwärme versorgt?
Besonders anschauliche Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt die Führung durch die technische Sammlung in der Alten Schlosserei auf dem Betriebsgelände der EVO AG.
Die ehrenamtlich tätigen Technikfreunde Rohrmühle, ehemalige und noch tätige Mitarbeiter der EVO, haben rund 10.000 Exponate aus unterschiedlichen Zeiten zusammengetragen. In wechselnden Ausstellungen werden jeweils etwa 500 davon gezeigt und so machen z. B. der Quecksilber-Gleichstromzähler von 1900, Schutz- und Relais-Messkoffer, Transformatoren, die erstmals elektrische Buchungsmaschine von 1923 sowie Erläuterungen und Anekdoten aus der Entwicklung der Stromversorgung die Zukunft von gestern anschaulich.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Naturkundlicher Spaziergang mit freifliegendem Greifvogel - Hawkwalk
(Sa., 16.02.2019, Treffpkt.: Wald in Offenbach-Ost, Information vor Veranstaltung)
 

Diese Führung in einer Kleingruppe bis 6 Personen mit einer Falknerin und ihren ausgebildeten Harris Hawks bietet ein ganz besonderes Naturerlebnis. Die Gruppe durchstreift ein typisches Greifvogelhabitat und erfährt vieles über die Lebensweise und Natur der geflügelten Beutegreifer und die Geschichte der Falknerei. Den Spaziergang durch Wiese und Wald begleiten ausgebildeten Greifvögel, die frei fliegen und hin und wieder für einen Besuch auf dem Falknerhandschuh landen. Die Teilnahme ist ab 8 Jahren möglich, Teilnahme für Kinder nur in Begleitung eines ebenfalls angemeldeten Erwachsenen. Der Spaziergang findet in einem Wald- und Wiesengebiet in Offenbach-Ost statt.
Eine Anfahrtsskizze zum Treffpunkt erhalten Sie vor der Veranstaltung. Die Leiterin ist Falknerin und Wildnispädagogin.

Basiswissen Wetter - nicht nur für Bootsführer
(Sa., 02.03.2019, vhs,413)
 

Ziele des Kurses sind Wetterabläufe in unseren Breitengraden zu erkennen, die Entwicklung von Thermik, Hoch-/Tiefdruckgebieten und Gewitter zu verstehen und das Wetter für eine zeitnahe Veranstaltung (Segeltörn, Grillfest, Fahrradtour) einschätzen zu können. Wie wird das Wetter? Wo bin ich und wo ist das schlechte Wetter? Die richtige Einschätzung der Wetterlage wird in unseren Zeiten immer wichtiger. Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen, um Wetter verstehen zu können. Keine Prüfung! Voraussetzungen: keine. Praxis: Wetterbetrachtung begleitend zum Kurs.

Webinar: Kohleausstieg statt Klimakrise
(Do., 14.03.2019, vhs,209)
 

Ende 2015 hat sich in Paris die Weltgemeinschaft geeinigt, die globale Temperaturerhöhung auf deutlich unter 2°C zu begrenzen. Dazu müssen alle Länder ambitionierte nationale Schritte unternehmen. Deutschland ist diesem Ziel bereits seit langer Zeit verpflichtet, die nationale Umsetzung muss dennoch deutlich ambitionierter verfolgt werden, um die Klimaziele zu erreichen. Wie ist die derzeitige Klimaentwicklung zu bewerten?
Welche Möglichkeiten stehen uns zur Auswahl? Welche Schritte sind zwingend notwendig?

Referenten:
• Michael Schäfer, Leitung des Fachbereichs Klimaschutz und Energiepolitik beim WWF Deutschland
• Dr. Klaus Grosfeld, Geschäftsführer des REKLIM – Helmholtz-Verbund regionale Klimaänderungen

Dieser Vortrag wird an der vhs Berlin-Neukölln gehalten und auf einer Online-Plattform live gestreamt. Sie können sich zu Hause oder in unserem Selbstlernzentrum in den virtuellen Kursraum einloggen. Durch einen Chat haben Sie die Möglichkeit, sich zu beteiligen.

Um den Stream problemlos zu Hause übertragen zu können, müssen folgende technische Voraussetzungen gegeben sein: Internetzugang (schnelles WLAN mit ausreichend interner Bandbreite mit mind. 6000kBit/s), internetfähiger PC und Lautsprecher.
Sollten Sie keinen Internetzugang haben oder brauchen Sie technische Unterstützung, so können Sie den Vortrag live in unserem Selbstlernzentrum verfolgen, wo Sie technische Unterstützung von einem qualifizierten Lernberater erhalten. Falls Sie dazu Fragen haben, können Sie gerne die Lernberater unter Tel. 069 8065-3988 erreichen.

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich, damit Sie den Zugang zu der Online-Plattform erhalten können.
Plastikmüll bedroht die Umwelt, die Meere und nicht zuletzt uns Menschen. Etwa 70 Prozent der Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt. Doch heute schwimmen in jedem Quadratkilometer der Meere hunderttausende Teile Plastikmüll. Seevögel verenden qualvoll an Handyteilen in ihrem Magen, Schildkröten halten Plastiktüten für Quallen und Fische verwechseln winzige Plastikteilchen mit Plankton. Strände unbewohnter Inseln versinken geradezu im Müll. Und auch direkt vor unserer Haustür, beispielsweise in der Nordsee, sind Plastikabfälle eine allgegenwärtige Gefahr für Fische, Vögel und Meeressäuger. Nicht zuletzt können kleine Plastikpartikel, sogenanntes Mikroplastik und umweltschädliche Stoffe, die im Plastik enthalten sind oder daran angereichert werden, über die Fische auch in die menschliche Nahrungskette gelangen.
Doch wie kommt der ganze Müll ins Meer und welche Lösungen dagegen gibt es?

Referenten:
Der Biologe Dr. Bernhard Bauske betreut für den WWF Deutschland das Thema Plastikmüll in den Ozeanen
Prof. Christian Laforsch hält einen Lehrstuhl in Tierökologie an der Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften der Universität Bayreuth.

Dieser Vortrag wird an der vhs Bayreuth gehalten und auf einer Online-Plattform live gestreamt. Sie können sich zu Hause oder in unserem Selbstlernzentrum in den virtuellen Kursraum einloggen. Durch einen Chat haben Sie die Möglichkeit, sich zu beteiligen.

Um den Stream problemlos zu Hause übertragen zu können, müssen folgende technische Voraussetzungen gegeben sein: Internetzugang (schnelles WLAN mit ausreichend interner Bandbreite mit mind. 6000kBit/s), internetfähiger PC und Lautsprecher.
Sollten Sie keinen Internetzugang haben oder brauchen Sie technische Unterstützung, so können Sie den Vortrag live in unserem Selbstlernzentrum verfolgen, wo Sie technische Unterstützung von einem qualifizierten Lernberater erhalten. Falls Sie dazu Fragen haben, können Sie gerne die Lernberater unter Tel. 069 8065-3988 erreichen.

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich, damit Sie den Zugang zu der Online-Plattform erhalten können.

UKW-Funkzeugnis (SRC + UBI-Kombikurs)
(ab Fr., 5.4., 18.00 Uhr, vhs,413)
 

Gesetzliches Erfordernis: Jeder Schiffsführer benötigt das erforderliche Befähigungszeugnis für das entsprechende Fahrtgebiet und das an Bord befindliche Funkgerät. Ziel des Kurses ist die praxisnahe Vorbereitung auf die Prüfung für das amtliche SRC (Short Range Certificate/ Beschränkt Gültiges Funkzeugnis) und den amtlichen UBI (UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrts-Funk). Die Theorie umfasst alle wichtigen Informationen, die Sie zum Praxiseinsatz und zur Prüfung benötigen, z. B. Grundlagen des GMDSS und des Sprechfunks auf UKW, nationale und internationale rechtliche Vorschriften, Einsatz des DSC-Controllers und des Funkgerätes in den einzelnen Betriebsverfahren. Die Praxis erfolgt an den Geräten, die auch von den Prüfungsausschüssen verwendet werden (Gerätebedienung, Einsatz und Aussprache der englischen und deutschen Meldungen unter Einhaltung der Funkdisziplin etc.). Geschult wird nach internationalen Regelwerken und den Vorgaben des Bundesverkehrsministeriums. Die Funkzeugnisse sind international und unbefristet gültig.
Die externe Prüfung kann am Ende des Kurses abgelegt werden; Prüfungsgebühr für SRC und UBI zusammen ca. EUR 150,- (Prüfungstermin und -anmeldung im Kurs). Voraussetzungen Theorie: Mindestalter 15 Jahre. Zusatzkosten: Lehrmaterial ca. EUR 25,-, Prüfungsgebühren.

Wild- und Heilkräuterspaziergang im Rumpenheimer Schlosspark und am Mainufer
(Di., 30.04.2019, Treffpunkt: Offenbach-Rumpenheim, Eing. Schlosspark, Breite Straße)
 

Bärlauch und viele andere Wildkräuter sind eine wertvolle und leckere Bereicherung des Speisezettels. So manche Wegrandpflanze kann die Blutreinigung und den Darm unterstützen und vieles mehr. Lernen Sie auf einem Kräuterspaziergang mit Hilfe eines Arbeitsblattes die Heilpflanzen schnell und sicher kennen. Sie erhalten Wildkräuterkoch- und teerezepte und erfahren viel zur Wirkung und Anwendung. So können Sie leckere Mahlzeiten selber ausprobieren und Heilkräutertees zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden. Bitte Lupe und Schreibmaterial mitbringen. Die Kosten für begleitendes Kursmaterial, das vor Ort verteilt wird, sind im Entgelt enthalten. Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Führung durch Technische Sammlung der EVO AG
(Fr., 10.05.2019, Treffp.: Energieversorgung OF - EVO AG, Andréstr. 71, Eingang)
 

Die Führung durch die Technische Sammlung der Energieversorgung Offenbach AG bietet einen spannenden Blick in die Zukunft von gestern: Wie war das eigentlich, als man vor dem Kochen noch Münzen in die Gasuhr einwerfen musste? Hatten vor 100 Jahren schon alle Offenbacher Strom? Wie wurden unsere Urgroßeltern mit Wasser und Heizwärme versorgt?
Besonders anschauliche Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt die Führung durch die technische Sammlung in der Alten Schlosserei auf dem Betriebsgelände der EVO AG.
Die ehrenamtlich tätigen Technikfreunde Rohrmühle, ehemalige und noch tätige Mitarbeiter der EVO, haben rund 10.000 Exponate aus unterschiedlichen Zeiten zusammengetragen. In wechselnden Ausstellungen werden jeweils etwa 500 davon gezeigt und so machen z. B. der Quecksilber-Gleichstromzähler von 1900, Schutz- und Relais-Messkoffer, Transformatoren, die erstmals elektrische Buchungsmaschine von 1923 sowie Erläuterungen und Anekdoten aus der Entwicklung der Stromversorgung die Zukunft von gestern anschaulich.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

"Pony total" für Kinder von 6 bis 10 Jahren
(Sa., 25.05.2019, Treffpunkt: Offenbach-Bürgel, Wegbeschreibung bei Anmeldung)
 

Kein Platz für ein Pferd im Wohnzimmer? Kein Geld für zwei Wochen Reiterlager auf den Malediven?
Dann kommt nach Offenbach: Wir machen einen Ponytag mit Pferde pflegen, schmücken, führen und geführtem Reiten. Viel Bewegung, Spiel und Spaß im Freien gehören dazu! Der selbstständige Umgang mit den Pferden auf Basis gewaltfreier Kommunikation ist das Ziel.
Bitte Outdoorkleidung anziehen, Pausenbrot und Getränke mitbringen.
Der Kurs findet auf einem eingezäunten Gelände in Bürgel statt. Die Wegbeschreibung wird bei Anmeldung zur Verfügung gestellt.

"Hier blüht Ihnen 'was!": Mit dem Landschaftsarchitekten...
(ab Sa., 25.5., 10.00 Uhr, vhs,321)
 

Sie wollen den grünen Raum rund um Ihr Wohnhaus neu planen und suchen hierfür sowohl professionelle Anleitung als auch Gleichgesinnte für den Erfahrungsaustausch? Dann sind Sie in diesem Kurs unter der Leitung des Landschaftsarchitekten Christof Sandt richtig. In kleiner Gruppe werden wir individuell anhand Ihres Grundstücks erarbeiten, was einen gelungenen Garten ausmacht. Geplant werden sowohl feste Elemente als auch Bepflanzungen, wie üppig wogende Staudenbeete. Bitte mitbringen: Maßstäblicher Grundriss Ihres Gartenraumes, Fotos von Wohnhaus und Garten, Bleistift, Anspitzer, Radiergummi, Geometriedreieck und Pausenverpflegung. Für umfangreiche Kursmaterialien sind 5,00 EUR direkt an den Kursleiter zu zahlen.

Seite 1 von 2