Sprungmarken
Suche
Suche

Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Entspannung und Stressbewältigung >> Weitere Kurse (Entspannung/Stressbewältigung)
Seite 1 von 2

Feldenkrais®
(ab Mi., 13.2., 19.00 Uhr, vhs,431)
 

Kennen Sie durch Gehen, Stehen, Sitzen, Beugen, Strecken oder Drehen ausgelöstes Unbehagen oder sogar Schmerzen? Wir gebrauchen unseren Körper im Alltag meist so, wie wir es uns vor langer Zeit angewöhnt haben, auch wenn dies längst nicht mehr angemessen bzw. notwendig ist. Dies kann, durch unbewusste Überforderung einzelner Körperbereiche, zu Schmerzen führen. In der von Moshe Feldenkrais (1904-84) entwickelten Methode geht es nicht um ein vorgegebenes 'Richtigmachen' der angeleiteten Bewegungsabläufe, sondern immer um die Frage, wie wir diese Bewegungen machen. Da es bei der Feldenkraismethode um die Suche nach den für den Einzelnen leichteren und somit angenehmeren Möglichkeiten geht, ist eines ihrer wichtigsten Elemente zu lernen, sich nicht unnötig anzustrengen. Das Mittel hierzu ist die Aufmerksamkeit für Atmung, Bodenkontakt, Ausrichtung im Schwerefeld, Bewegungsfluss und Bewegungsintegration. Es besteht keine Alterseinschränkung.

Atem erleben - Achtsamkeit erfahren
(ab Do., 14.2., 18.00 Uhr, vhs,415)
 

Kann die Atembewegung frei durch unseren Körper schwingen, erfahren wir Weite und Lebensfreude. Gleichzeitig finden wir Schutz und Geborgenheit in unseren ureigenen Kräften, die uns über den Atem wieder zugänglich werden.
Der 'Erfahrbare Atem' nach Prof. Ilse Middendorf erweckt in uns das Bewusstsein und die Achtsamkeit, diese inneren Prozesse selbst zu begleiten und im Alltag unterstützend einzusetzen.

Einführung in japanische Teewege
(So., 24.02.2019, vhs,410)
 

Japanische Teezubereitung als Achtsamkeitsübung. Die Kunst der japanischen Teezubereitung wird auch als Weg verstanden: als Übungsweg, Lebensweg oder Weg nach Innen. Dieses Seminar möchte Anleitung zu Haltung, Atmung, Handhabung der Teegegenstände und Miteinander beim Tee sein, sowie auf das japanische
Schönheitsempfinden und den Ausdruck der Jahreszeiten beim Tee eingehen. Kursinhalte:
- Verbeugung: Übung zur Sammlung und für ein gemeinsames Atmen
- Bedeutung Hara/Koshi
- Sitzen, Gehen
- Handhabung der Utensilien
- Bewegungsabläufe für die Teezubereitung
- Atmung, Rhythmus
- Ausdruck der Jahreszeiten beim Tee
- Erklären/Verstehen der 4 Prinzipien Was (Harmonie), Kein (Respekt, Achtung), Sei (Reinheit, Reinigung), Jaku
(Stille)
- Erklären/Verstehen des japanischen Schönheitsverständnisses (Teegegenstände, Körper)
Wir leben in einer Zeit, die uns täglich vor neue Herausforderungen stellt. Stress, Zeitdruck und komplexe Anforderungen kosten uns viel Kraft. Ein Ansatz, um Abhilfe zu schaffen, ist das Resilienztraining. Vergleichbar mit unserem Immunsystem, das unseren Körper vor Krankheiten schützt, steht die Resilienz für das Immunsystem unserer Psyche oder unserer Seele. Dieses unterstützt uns im Umgang mit Stress, Belastungen und Krisen.
Sie sind eingeladen, das Thema Resilienz für sich zu entdecken. In einer ausgewogenen Mischung aus einfachen Übungen und Kurzvorträgen lernen Sie Ihr Denken und Handeln aktiv zu gestalten, um Ihre Energie produktiv einzusetzen und Herausforderungen souveräner zu bewältigen.
Ziel des Bildungsurlaubes ist es, den Teilnehmenden Einsichten, Strategien und praxiserprobte Wege zu mehr Lebensfreude und Selbstbewusstsein zu vermitteln. Als Bildungsurlaub anerkannt.
In diesem Kurs lernen Sie wirkungsvolle Praktiken kennen, um besser von Stress und Alltagsbelastungen abschalten zu können. Mit einfachen Minutenübungen können Sie körperliche Verspannungen lösen lernen und schaffen neuen Bewegungsraum. Mit Übungen aus dem bewegten und dem stillen Qigong stärken Sie Ihren Körper und können zu mehr innerer Ruhe und Gelassenheit finden.

Mit Achtsamkeit entspannt ins Wochenende
(Sa., 13.04.2019, vhs,433)
 

Sanfte Yoga-Übungen, geleitete Meditationen und weitere ruhige und erholsame Achtsamkeitsübungen lassen Sie aus der Hektik der Arbeitswoche aussteigen und zu Ihnen selbst zurückkommen. Gleichermaßen geeignet für neugierige Einsteiger und geübte Kenner.

Atem erleben - Achtsamkeit erfahren
(ab Do., 25.4., 18.00 Uhr, vhs,415)
 

Kann die Atembewegung frei durch unseren Körper schwingen, erfahren wir Weite und Lebensfreude. Gleichzeitig finden wir Schutz und Geborgenheit in unseren ureigenen Kräften, die uns über den Atem wieder zugänglich werden.
Der 'Erfahrbare Atem' nach Prof. Ilse Middendorf erweckt in uns das Bewusstsein und die Achtsamkeit, diese inneren Prozesse selbst zu begleiten und im Alltag unterstützend einzusetzen.

Kopf frei - Stressgedanken loslassen - Wochenseminar
(ab Mo., 6.5., 9.00 Uhr, vhs,415)
 

Um die Fähigkeit zu mehr Gelassenheit, Zufriedenheit sowie die Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu stärken, kommt es auch darauf an, was und wie wir denken. Im Seminar lernen die Teilnehmenden Möglichkeiten kennen, um negative Gedanken, Gefühle und Glaubenssätze besser zu erkennen und diese durch hilfreichere Gedanken und positive Emotionen zu ersetzen. Grundlagen sind die Methoden des Zürcher Ressourcen Models (ZRM®), das Programm "Positive Neuroplastizität" von Dr. Rick Hanson (Neuropsychologe), Praktiken aus Körperarbeit und Qigong. Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf mentalen Übungen, ergänzt durch Körper- und Atemübungen sowie Hintergrundinformationen aus der aktuellen Forschung der Neurowissenschaften. Als Bildungsurlaub anerkannt.
Die Erkenntnisse der Neurowissenschaften zeigen, dass das Gehirn schrittweise und bewusst verändert werden kann. Wenn die Aufmerksamkeit und innere Haltung auf nützliche, positive und angenehme Zustände gerichtet wird, können körperliche und psychische Gesundheit gestärkt werden und die Stressanfälligkeit abnehmen. Dieses Tagesseminar ist ein Einstieg in das Programm 'Positive Neuroplastizität' von Dr. Rick Hanson (Neuropsychologe). Mit Theorie, praktischen Übungen und Meditationen lernen Sie Möglichkeiten kennen, das Positive in sich zu stärken und langfristig im Gehirn zu verankern.

Die Stimme stärken - Wochenseminar
(ab Mo., 24.6., 9.00 Uhr, vhs,433)
 

Das wichtigste Kommunikationsmedium ist unsere Stimme. Durch hohe Belastungen (viel Sprechen, Sprechen bei großer Lautstärke, Stress) kann es einem aber schon mal die Sprache verschlagen: die Stimme wird heiser, das Sprechen anstrengend, es entsteht ein Druckgefühl im Hals oder Räusperzwang. Um sich Gehör zu verschaffen und an gesellschaftlichen und beruflichen Prozessen erfolgreich teilnehmen zu können, ist es zentral, seine Stimme erheben zu können. Sie werden in diesem Seminar sowohl lernen, Ihre Stimme auf gesunde Art und Weise zu benutzen als auch den Klang Ihrer Stimme zu entwickeln.
Ziele: behutsame Entwicklung, Befreiung und Gesundung Ihrer Stimme, leichteres und freieres Sprechen, Umgang mit Ihrer Stimme im Alltag / Stimmentlastung, erweiterte Möglichkeiten Ihres stimmlichen Ausdrucks, präsenteres und mit sich selbst verbundenes Sprechen.
Inhalte: ganzkörperliche Übungen zur Verbindung von Atem, Stimme und Bewegung, Arbeit an Volumen, Lebendigkeit und Tragfähigkeit der Stimme, Arbeit an deutlichem, ruhigen und kraftvollem Sprechen, Auseinandersetzung über die Wirkung Ihrer Stimme, Auseinandersetzung über Stimme als Ausdruck der Persönlichkeit, Auseinandersetzung über Stimme als Kommunikationsmittel, Schulung der Hör- und Körperwahrnehmung, Umsetzung in den Alltag. Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt.

Seite 1 von 2