Sprungmarken
Suche
Suche

Kursangebote >> Kursbereiche >> Mensch und Gesellschaft >> Kommunikation, Selbsterfahrung und Lerntechniken
Seite 1 von 2

Leben mit Autismus und dem Asperger-Syndrom
(Di., 11.06.2019, vhs,110 Saal)
 

Die Referentin Dr. Christine Preißmann stellt die Situation autistischer Menschen in Schule, Beruf und Gesellschaft dar. Ausgehend von aktuellen Erkenntnissen der Wissenschaft und eigener Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Menschen mit Autismus informiert sie über Wünsche und Bedürfnisse, Ressourcen, Schwierigkeiten und Möglichkeiten zur Unterstützung und ermutigt zu einer Zusammenarbeit mit autistischen Menschen.
Die Veranstaltung richtet sich an Eltern, Pädagogen, Ärzte, Therapeuten, Sozialarbeiter sowie an autistische Menschen selbst und alle Interessierten.
Frau Dr. med. Preißmann ist Fachärztin für Allgemeinmedizin und Psychotherapie und hat selbst die Diagnose Asperger-Syndrom im Erwachsenenalter erhalten.
Es wird um Anmeldung gebeten unter 069 8065 -3141. Bezahlung bei Veranstaltungsbeginn.
Wie viele Gespräche führen Sie jeden Tag mit Mitarbeitern, Kunden und Kollegen? Und wie viele verlaufen so, wie sie es geplant hatten? Oftmals sind es die kleinen Details, die das Ergebnis eines Gespräches entscheiden beeinflussen können.
In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit diesen Details und Sie erfahren, wie Sie mit Hilfe von Methoden und Prinzipien der wertschätzenden Kommunikation und Gesprächsführung lösungsorientiert argumentieren können.
Erfahren Sie, wie Sie Gespräche optimal vorbereiten, strukturieren und wie Sie auch kritische
Gesprächssituationen mit schwierigen Kommunikationspartnern meistern können.

Gesprächsrunde zu Themen aus der Psychologie
(ab Fr., 6.9., 11.15 Uhr, vhs,216)
 

In diesem Kurs wollen wir uns mit theoretischen Grundlagen der Psychologie befassen und psychologische Inhalte praktisch in unserem Alltag erfahren und anwenden. Dazu wird es an jedem Kurstag einen Einstieg ins Thema geben, der methodisch auf verschiedene Weisen erfolgt, zum Beispiel in Form eines Kurzvortrags, eines kleinen Spiels, einer Übung, eines kurzen Textes oder auch einer Filmsequenz. Anschließend wird die Runde für Diskussionen und Gespräche geöffnet. Wir werden uns über das Gehörte austauschen, mögliche Bezüge zu aktuellen Ereignissen herstellen, es können eigene Erfahrungen eingebracht werden. Wir können die Inhalte für uns persönlich weiterdenken und je nach Bedarf gegebenenfalls im Alltag umzusetzen versuchen.
Folgende Themen sind vorgesehen (eine Auswahl):
- Was bedeutet eigentlich Psychologie?
- Wie nehmen wir andere wahr, wie nehmen andere uns wahr?
- Was beeinflusst unser Verhalten? Sind wir völlig fremdbestimmt oder haben wir einen freien Willen?
- Wozu ist der Mensch fähig und warum? Wie aus Menschen Bestien werden können.
- Berühmte Experimente in der Psychologie

Eine flexible Anpassung der Themen - zum Beispiel aufgrund aktueller Ereignisse oder Wünsche der Beteiligten - ist möglich. Der Kurs lebt von der regen Beteiligung seiner Teilnehmenden. Diskussionsfreude und Offenheit für unterschiedliche Themen und Methoden, Meinungen und Menschen sind wesentliche Bausteine für das Gelingen unserer Treffen.

Loslassen
(Sa., 14.09.2019, vhs,414)
 

Haben Sie bemerkt, dass sich bestimmte Fragen und Probleme in Ihrem Alltag stets wiederholen?
Manchmal ärgert uns das eigene Verhalten in einer bestimmten Situation oder wir merken, dass eine Beziehung uns sehr viel Energie nimmt und sich "irgendwie nicht richtig anfühlt". Viele Menschen spüren darüber hinaus den Wunsch nach Veränderung, können diesen jedoch nicht konkretisieren und fühlen sich in den gewohnten Strukturen gefangen.
Was würden Sie gerne loslassen?
In diesem Workshop können Sie Ihre Verhaltensmuster, Beziehungen und Veränderungswünsche aus neuen Perspektiven betrachten. Dadurch erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Sichtweise und Ihren Handlungsspielraum zu erweitern.

Lernen mit Köpfchen - Lerntipps für Kinder
(Sa., 28.09.2019, vhs,217)
 

Wir beschäftigen uns anhand vieler praktischer Übungen mit folgenden Themen:
1. Welche Lernumgebung ist nötig, damit ich gut lernen kann?
2. Wie und wo erhalte ich relevante Informationen? Wie kann ich sinnvoll recherchieren?
3. Welche Lesetechnik erleichtert es mir, nachhaltig einen Text zu verstehen? (6-Schritt-Methode)
4. Wie kann ich Vokabeln schnell und nachhaltig lernen? (Karteikarten, Schlüsselwortmethode)
5. Wie kann ich ein Thema strukturieren? (Mindmapping)
6. Wie kann ich mir Zahlen, Fakten und Argumentationsketten besser merken? (Locitechnik, Geschichtentechnik)
7. Wie bereite ich mich sinnvoll auf eine Klassenarbeit vor? Wie teile ich mir die Lernzeit zweckmäßig ein, welche Entspannungsmethoden könnte ich anwenden?
8. Wie kann ich vor einer Klassenarbeit/Referat mit meiner Nervosität umgehen? (Traumreise, PMR)
In diesem Kurs geht es nicht um "trockenes Lernen", die verschiedenen Methoden werden anhand praktischer Übungen erprobt, wobei Fantasie, Kreativität und alle Sinne gefragt sind.
Im Arbeitsalltag intensiviert sich Stress und Verantwortung durch Digitalisierung und steigendes Arbeitsvolumen. Sie erfahren, wie Sie mit Kollegen und sich selbst relaxter umgehen können. Durch Rollenspiele gewinnen Sie einen klärenden Blick auf Ihr Verhältnis zu Chefs/Kollegen, der Ihnen neue Einsichten ermöglicht. Sie nutzen Ihr vorhandenes Potential und lernen, wie Sie Ihren Arbeitsalltag entspannter, souveräner strukturieren können. Sie erhalten Anregungen zum konstruktiven Umgang mit konfliktträchtigen Situationen. In diesem Bildungsurlaub üben Sie:
- größere Gelassenheit im Beruf und im Privatleben
- Klarheit durch Bewusstmachung von Unbewusstem
- Entscheidungsstrategien für den beruflichen Alltag
- Stärkung Ihres Selbstbewusstseins
- Entlastung durch Selbstmanagement
- größere Sicherheit in der Kommunikation
- besserer Umgang mit Krisen
- vermehrte Lebensfreude durch klare und bewusste Kommunikation
So fördern Sie Ihre beruflichen und persönlichen Kompetenzen und tun etwas für Ihre Gesundheit. Die Ergebnisse sind ressourcenschonend für Sie: mehr Gelassenheit, innere Ausgeglichenheit und Entscheidungsfreude.

IST GLÜCK EINE GLÜCKSSACHE?
(Sa., 19.10.2019, vhs,414)
 

Happyologen haben in den letzten Jahren gezeigt, wie die Psychologie des Glücks funktioniert. Der Kurs folgt den Spuren der bekanntesten Glücksforscher und versucht, das persönliche sogenannte "Glücks-Gen" ausfindig zu machen. Die Mittel dazu sind: Humor, Farben, Atemtechniken, Bewegung und Gespräche zu wichtigen Lebensstrategien wie z.B. "emotionale Intelligenz in Beziehungen" und "Flow-Effekte bei der Arbeit".

Bitte bequeme Kleidung mitbringen!

Wie Liebe gelingt
(Do., 24.10.2019, vhs,110 Saal)
 

Es gibt viele Arten von Liebe - die Liebe zum Partner, Eltern-Kind-Liebe, Eigenliebe und selbstlose Liebe, die Liebe zum Beruf/Hobby und viele mehr.
Nichts bewegt uns so sehr wie die Liebe. Im Umgang mit unserem Partner, unseren Kindern oder unseren älter werdenden Eltern besteht manchmal Unsicherheit, ob wir aus Liebe oder Pflichtgefühl handeln.
Können wir lernen zu lieben? Was machen wir, wenn eine ehemals stabile Liebe plötzlich in Gefahr ist? Was macht uns selbst zu liebenswerten Menschen?
In diesem Workshop soll beleuchtet werden, was Liebe für uns bedeutet, was die Voraussetzungen sind, um tiefe Liebe zu empfinden und warum sich Liebesbeziehungen verändern können und müssen.
In praktischen Übungen können Sie Ihr Herz selbst erforschen und versuchen Gefühle und Gedanken zusammenzuführen.
Warum tanzt der MP3-Player in Deinen Haaren und weshalb reitet ein Pony mit wehender Mähne über Deine Stirn? Fantasie und Kreativität sind die Grundlagen der Gedächtnisprofis. In diesem Kurs lernt Ihr verschiedene Techniken kennen, mit deren Hilfe Ihr Euch z.B.
- Vokabeln und Fremdworte,
- Zahlen und Namen,
- Schlüsselworte für Referate und Präsentationen
schnell und mühelos merken könnt. Ihr müsst nur bereit sein, all eure Sinne und eure Fantasie einzubringen.

Kommunikation wirkt Wunder
(Sa., 26.10.2019, vhs,414)
 

Projekte zu leiten ist eine Führungsaufgabe mit großen Herausforderungen an Ihre Führungs- und Kommunikationskompetenz. Als Projektleiter müssen Sie die Kommunikation sowohl innerhalb des Projektteams als auch nach außen mit den Auftraggebern steuern. Es gilt, unterschiedliche Interessen und Polaritäten auszugleichen bevor Konflikte entstehen.
Im normalen Projektalltag ist oft keine Zeit, um kritische Situationen zu reflektieren. Die nötige Ruhe und Klarheit für schwierige Projektsituationen bleiben in turbulenten Zeiten leicht auf der Strecke.
Mit diesem Workshop wollen wir eine Denk-Oase schaffen und in wertschätzender Atmosphäre Erfahrungen austauschen. Gemeinsam reflektieren wir typische Situationen aus Ihrem Projektalltag. So erweitern wir unsere Handlungsmöglichkeiten für einen souveränen Umgang mit schwierigen und konfliktreichen Situationen.

Seite 1 von 2