Sprungmarken
Aktuelles Wetter:C
Suche
Suche

Kursangebote >> Kursbereiche >> Arbeit und Beruf >> Fachfortbildungen für pädagogische und soziale Berufe
Seite 1 von 3

Neurowissenschaften und Pädagogik
(Fr., 08.02.2019, vhs,414)
 

In dieser Fortbildung lernen Sie ausgewählte Ergebnisse aus der neurobiologischen Forschung kennen sowie deren Bedeutung für die pädagogische Arbeit mit Kindern. Wir werden der Frage nachgehen, was die Hirnforschung herausgefunden hat und weshalb diese Erkenntnisse so wichtig in Bezug auf Bildungs- und
Erziehungsprozesse sind.
Mit folgenden Themen werden wir uns beschäftigen:
- Gehirnstruktur: Das kindliche Gehirn
- Hirnforschung und Lernen
- Die Bedeutung von Gefühlen und Stress für das Gehirn
- Transfer und Relevanz für den praktischen Alltag

Filme erstellen mit Windows Movie Maker
(ab Sa., 9.2., 9.30 Uhr, vhs,208)
 

Mit dieser kostenlosen Software von Microsoft lassen sich Videos oder Bilder zu Clips oder Filmen schneiden.
Im Kurs werden die Oberfläche des Programms, die Werkzeuge und der Weg von der Kamera zum PC oder Beamer vorgestellt und ausprobiert.
Die Funktion zum Schneiden ausführlich getestet und das Hinzufügen von Titel, Musik oder visuelle bzw. Spezial-Effekte geübt.
Voraussetzung: erste Kenntnisse in Windows
Eigene Filme können mitgebracht werden. USB-Sticks und Kopfhörer mit Mikrofon können mitgebracht oder im Kurs erworben werden.

Das Kursangebot richtet sich auch an pädagogische Fachkräfte, die eine videobasierte Entwicklungsunterstützung von Kindern einsetzen.

Sprache für pädagogische Fachkräfte
(ab Do., 28.2., 18.00 Uhr, vhs,216)
 

Dieses Seminar richtet sich an pädagogische Fachkräfte mit Deutsch als Zweitsprache, die ihre mündliche und schriftliche Ausdruckfähigkeit im beruflichen Alltag verbessern möchten. Anhand von konkreten Sprachanlässen aus der Praxis der Kindertageseinrichtung werden die Sprachkenntnisse trainiert.

Themen:
1. Analyse des eigenen Sprachverhaltens
2. Sprachliche Begleitung der Kinder im Alltag
3. Dialogische Bilderbuchbetrachtung
4. Beobachtung und Dokumentation
5. Elterngespräche

Die Dozentin ist Magistra Artium in Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und Psychologie.

Excel für pädagogische Fachkräfte
(Fr., 22.03.2019, vhs,208)
 

In diesem Kurs lernen Sie den professionellen Umgang mit dem Kalkulationsprogramm Microsoft Excel, damit Sie zukünftig sicher und schnell in Tabellen arbeiten können.
Themen sind:
- Dateneingabe und bewegen in großen Tabellen
- Sortieren und Filtern von Daten
- Formatierung von Daten, z.B. Datum
- einfache Formeln und Funktionen
- Fehlermeldungen verstehen
- Datenaustausch zwischen Word und Excel
Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Excel und Word.
Musik fördert Wahrnehmung, Ausdrucksfähigkeit in Körper und Stimme, motorische und emotionale Entwicklung und soziales Lernen von Kindern. Insbesondere Lieder zum "Singen und Spielen" leisten einen wertvollen Beitrag in der täglichen pädagogischen Praxis. Sie gehören in die KiTa wie das "Salz in die Suppe". Von selbstgemachter Begleitmusik lassen sich Kinder begeistern und zur Nachahmung anregen. Die Gitarre als Begleitinstrument eignet sich hier in besonderer Weise.
Die Gitarre als Begleitinstrument eignet sich hier in besonderer Weise, denn jeder kann Gitarre spielen in kurzer Zeit erlernen. Im Tageskurs lernen Sie in kleinen Schritten Grundlagen des Akkordspiels und eine Vielzahl von Liedern kennen, die Sie sofort in der Kindergruppe einsetzen können. Die Fingernägel der linken Hand sollten kurz gehalten werden, das erleichtert das Greifen der Akkorde. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht nötig.
Für Buch und eventuell benötigte Hilfsmittel wie Stimmgerät, Kapodaster, etc. entstehen weitere Kosten zwischen 15,- und 30,- € und können beim Kursleiter direkt erworben werden.

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht nötig! Sie benötigen eine spielfähige Gitarre mit Nylonsaiten (keine Stahlsaiten) und die Bereitschaft in der Gruppe mitzusingen.

Der Kursleiter ist Erzieher, Gitarrenlehrer und Dozent in der Erwachsenenbildung.

Stressregulierung im Kindesalter
(Fr., 05.04.2019, vhs,414)
 

In dieser Fortbildung werden folgenden Fragen beantwortet:

1. Was ist Stress?
2. Was bewirkt Stress im kindlichen Körper und Gehirn?
3. Wie können pädagogische Fachkräfte Anzeichen von Stress erkennen?
4. Welche Rolle spielt die einfühlsame Begleitung der Kinder während der Eingewöhnung, um Stress zu reduzieren?
5. Wie können wir die Kinder bei ihrer Selbstregulierung unterstützen?
6. Wie kann ich mich selbst regulieren, wenn die Arbeitsdichte hoch ist und die Belastung zunimmt. (z.B. PMR-Übung)

Kindersprache verstehen
(Fr., 10.05.2019, vhs,414)
 

Wenn Kinder sprechen lernen, sind ihre Äußerungen nicht immer leicht zu verstehen. Was auf den ersten Blick wie ein "Fehler" aussieht, zeigt aber oft einen wichtigen neuen Entwicklungsschritt und das Erlernen einer neuen Sprachregel. In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit der Interpretation und "Auswertung" von Kindersprache. Anhand von Transskripten (Wort- und lautgetreuer Mitschriften) versuchen wir, den Sprachstand des Kindes einzuschätzen und zu erkennen, mit welchen sprachlichen Phänomenen das Kind gerade beschäftigt ist. Parallel werden die neuesten Erkenntnisse aus Sprachwissenschaft und Entwicklungspsychologie zum Thema Spracherwerb vermittelt.
Die Dozentin ist Magistra Artium in Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und Psychologie.
Bei dieser Veranstaltung wird ein Überblick über die Meilensteine und Alarmsignale im Spracherwerb gegeben sowie über die häufigsten Sprachauffälligkeiten gesprochen. Im Anschluss haben die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, selber Fragen rund um das Thema Sprache oder zu der Sprachentwicklung ihrer Kinder zu stellen.
Die Dozentin ist Magistra Artium in Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und Psychologie.

Um Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten. Bezahlung an der Abendkasse.

Powerpoint für pädagogische Fachkräfte
(Do., 23.05.2019, vhs,208)
 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen das Erstellen und Vorführen einer Präsentation mit PowerPoint.
Am Ende des Kurses können Sie die Präsentation für den nächsten Elternabend oder für den Tag der offenen Tür gestalten. Das Präsentieren mit dem Beamer bereitet Sie perfekt auf diesen Termin vor. Besonderen Wert legen wir auf die Einbindung von multimedialen Inhalten (Bilder, Videos, Musik).
Darüber hinaus spielen Foliengestaltung, -anordnung sowie das Erstellen von Schaubildern eine große Rolle.
Inhalte:
- Erstellen von Folien, Bildschirmshows und Handouts
- Gestalten von Texten, Hintergründen, Bildern,
- Einbindung von Bildern, Videos und Musik
- Schaubilder mit SmartArt erstellen
- Präsentationsablauf
- wirkungsvoller Einsatz der Präsentation

Voraussetzungen: Umgang mit Windows und Grundkenntnisse in Microsoft Word.

Wichtig: Eventuell findet eine Terminverschiebung statt. Bitte prüfen Sie ebenfalls, ob Sie am alternativen Termin (24.09.2018) können. Bitte teilen Sie uns mit, wenn dem nicht so sein sollte. Telefon: 069 8065 3822 / -3152
Kreativitätsvampire sind die Störfaktoren, die bei der Entwicklung und Realisierung von Ideen kreative Energie absaugen. Sie bringen manches engagierte Vorhaben zum Scheitern. Oft gelingt es ihnen, Kreativität im Keim zu ersticken und damit notwendigen Entwicklungen und Veränderungen gründlich zu sabotieren. Auch der pädagogische Alltag wird von ihnen nicht verschont. Daher ist es ratsam, die persönlichen Kreativitätsvampire im beruflichen Umfeld zu erkennen und abzuwehren.
Der Workshop macht erlebbar, wie es gelingt, eine kreative Geisteshaltung im beruflichen Alltag zu fördern und Kreativitätsvampire in Schach zu halten. Die Teilnehmer/-innen trainieren es, Störfaktoren und Ideenkiller im eigenen Verhalten zu identifizieren und erarbeiten individuelle Abwehrmaßnahmen. Sie erfahren, wie sie Denkblockaden überwinden, was sie aus der Kreativitätsforschung lernen können und wie es gelingt, Ideen voranzubringen. Dieses Know-how-Paket nehmen sie mit in den pädagogischen Berufsalltag und können es in Zukunft gezielt abrufen.

Seite 1 von 3