Sprungmarken
Suche
Suche

Kursangebote >> Kursbereiche >> Arbeit und Beruf >> Fachfortbildungen für pädagogische und soziale Berufe
Seite 1 von 2

Urlaubsvideos erstellen mit dem Windows MovieMaker
(ab Di., 10.3.2020, 14.00 Uhr, vhs,208)
 

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldung unter 069-8065-3988.

Ich kann kochen!
(Sa., 14.03.2020, 9.00 Uhr, vhs,105 Küche)
 

Die kostenfreien Fortbildungen und Bildungsmaterialien der Initiative "Ich kann kochen!" richten sich an pädagogische Fach- und Lehrkräfte, die Kindern in ihren Einrichtungen den Spaß am Kochen und einer ausgewogenen Ernährung vermitteln wollen. In den eintägigen Kursen lernen die Teilnehmenden die Grundlagen des pädagogischen Kochens und können dann gemeinsam mit den Mädchen und Jungen in Kitas, Schulen und außerschulischen Lernorten leckere und kindgerechte Gerichte zubereiten. Ziel der bundesweiten Ernährungsbildungsinitiative der gemeinnützigen Sarah Wiener Stiftung und der BARMER ist, dass Kinder mit Spaß Küchenkompetenz und Ernährungswissen erlangen, um sich selbstbestimmt, genussvoll und ausgewogen zu ernähren.

Informationen und Anmeldung zu den kostenfreien Fortbildungen unter www.ichkannkochen.de

Movie Maker für Einsteiger mit ersten Vorkenntnissen - Online-Kurs
(ab Mi., 13.5.2020, 14.00 Uhr, vhs,online)
 

Mit dieser kostenlosen Software von Microsoft lassen sich Videos oder Bilder zu Clips oder Filmen schneiden.
Im Kursraum (VCR) werden zunächst die Funktionen eines virtuellen Klassenraums für das gemeinsame Webinar vertieft, die Oberfläche des Programms, die Werkzeuge und der Weg der Fotos oder Filme in die Arbeitsfläche vorgestellt und ausprobiert.
Slide-Show oder Auto-Design sind wunderbar geeignet, wenn es mal schnell gehen muss.
Die Funktionen zum Schneiden werden ausführlich getestet und das Hinzufügen von Titel, Musik oder visuelle bzw. Spezial-Effekte geübt.
Film-Material steht zur Verfügung.

Voraussetzung:
erste Kenntnisse in Windows und sicherer Umgang mit der Maus, Registrierung in der vhs-Cloud

Technische Voraussetzungen:
Movie Maker 2012 muss bereits auf dem Rechner installiert sein,
Google Chrom als Webbrowser, Kopfhörer (Headset für Sprachaufnahmen)

Powerpoint für pädagogische Fachkräfte
(Fr., 19.06.2020, 9.00 Uhr, vhs,208)
 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen das Erstellen und Vorführen einer Präsentation mit PowerPoint.
Am Ende des Kurses können Sie die Präsentation für den nächsten Elternabend oder für den Tag der offenen Tür gestalten. Das Präsentieren mit dem Beamer bereitet Sie perfekt auf diesen Termin vor. Besonderen Wert legen wir auf die Einbindung von multimedialen Inhalten (Bilder, Videos, Musik).
Darüber hinaus spielen Foliengestaltung, -anordnung sowie das Erstellen von Schaubildern eine große Rolle.
Inhalte:
- Erstellen von Folien, Bildschirmshows und Handouts
- Gestalten von Texten, Hintergründen, Bildern,
- Einbindung von Bildern, Videos und Musik
- Schaubilder mit SmartArt erstellen
- Präsentationsablauf
- wirkungsvoller Einsatz der Präsentation

Voraussetzungen: Umgang mit Windows und Grundkenntnisse in Microsoft Word.

Videoschnitt mit Windows Movie Maker - Ein Angebot zum Zuschauen
(Fr., 19.06.2020, 15.00 Uhr, vhs,online)
 

Mit der kostenlosen Software von Microsoft lassen sich Videos oder Bilder zu Clips oder Filmen schneiden.
Zu Beginn dieses Kurses steht die Einführung in die Oberfläche und die Werkzeuge des Programmes: In der Arbeitsfläche verwandeln sich Schnappschüsse in eine Slide-Show. Auto-Designs hingegen sind wunderbar geeignet, wenn es mal schnell gehen muss.
Das Einbinden von Titel, Musik oder visuellen sowie Spezial-Effekten wird ebenfalls thematisiert, denn ein Film benötigt natürlich einen Vorspann und Abspann.

Technische Voraussetzungen:
Google Chrom als Webbrowser, Kopfhörer oder Lautsprecher

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des Digitaltags, der am 19.06. zwischen 15 und 21 Uhr stattfindet. Der Zugang wird am 19.6. über www.offenbach.de/digitaltag freigeschaltet.

Computerspiele selbst machen
(Fr., 19.06.2020, 17.00 Uhr, vhs,online)
 

Schau zu, mach´s nach

Unabhängig von der verwendeten Programmiersprache müssen in jedem Computerprojekt bestimmte Grundlagen und Rahmenbedingungen vor-/bedacht werden.
Kodu ist ein kostenloses Programmierprogramm von Microsoft zum Erstellen von Computerspielen in einfachen Schritten. Hier können die Grundlagen der Programmierung und die kreative Gedankenleistung trainiert und am Spielergebnis sofort überprüft werden.
An diesem Abend werden die Bedienelemente und der Einstieg in die Programmierung eines Motorrad-Rennens gegen den Computer und ein Jump’n Run Spiel vorgestellt und gemeinsam ein Gewinnziel festgelegt. Punkte oder nicht, das ist hier die Frage...

Technische Voraussetzungen:
Google Chrom als Webbrowser, Kopfhörer oder Lautsprecher

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des Digitaltags, der am 19.06. zwischen 15 und 21 Uhr stattfindet. Der Zugang wird am 19.6. über www.offenbach.de/digitaltag freigeschaltet.

Word ist mehr als nur eine Schreibmaschine!
(Fr., 19.06.2020, 19.00 Uhr, vhs,online)
 

Formen erstellen, diese miteinander verbinden, Farbverläufe, Gruppierungen und vieles mehr können in dem Programm Microsoft Word beispielsweise zu einem Logo oder Ausmalbild verbunden werden. Um diese Funktionen besser kennen zu lernen gestalten wir am heutigen Tag gemeinsam einen Stay-at-home-Regenbogen mit Wölkchen, Text und ...

Technische Voraussetzungen:
Wenn Sie mitmachen wollen, sollte eine Word Version ab Word 2010 auf dem Rechner installiert sein, (Writer aus anderen Office Angeboten können ähnliche Funktionen, würden aber dieses Zeitfenster sprengen)
Google Chrom als Webbrowser, Kopfhörer oder Lautsprecher

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bei der vhs bis spätestens 19.6. um 12 Uhr erforderlich.

Partizipation als Recht des Kindes auf Mitbestimmung (Modul 13)
(ab Do., 20.8.2020, 9.00 Uhr, vhs,414)
 

Die Fortbildung begleitet Fachkräfte aus unterschiedlichsten Bildungsorten bei der gemeinsamen Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsplans. Es wird aufgezeigt, wie die Kinderrechte und Partizipation als Grundphilosophie im BEP verankert sind.
Die UN-Kinderrechtskonvention (Art. 12), die Charta der Grundrechte der EU, das Grundgesetz sowie das Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) schreiben die Einhaltung der Kinderrechte und die Ermöglichung von Partizipation Minderjähriger gesetzlich vor! Es gilt, Wege zu finden, Kinder aktiv und ko-konstruktiv an der Gestaltung der Bildungs- und Erziehungsprozesse im Alltag zu beteiligen. Hierdurch werden ihr Selbstwertgefühl und ihre Selbstwirksamkeit nachhaltig gestärkt!

Ziele:
Im Modul "Kinder gestalten mit - Kinderrechte und Partizipation im Alltag" findet die Auseinandersetzung mit diesen Fragen statt:
- Wie können Erziehende und Lehrende diese Vorgaben entsprechend in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen umsetzen?
- Wie können sie Kinder sowohl bei der Mitgestaltung von Strukturen als auch im täglichen Miteinander angemessen beteiligen?
Die Teilnehmenden lernen die Grundlagen des Themas kennen und es gibt Gelegenheiten, die eigene Haltung zum Thema zu reflektieren, die bisherige Umsetzung der Kinderrechte im Allgemeinen sowie die Umsetzung von Partizipation im Speziellen in den Einrichtungen des Tandems in den Blick zu nehmen.
Weitere praktische Möglichkeiten werden vorgestellt, kennen gelernt und selbst erarbeitet und nach einer Praxisphase wird im Follow-Up-Tag evaluiert, was bisher gelungen ist und was es noch weiter zu entwickeln gilt, damit die Umsetzung von Kinderrechten und Partizipation zum Wohle des Kindes gelingt.

Rahmen:
Insgesamt stehen 3 Tage (2 Tage plus 1 Follow-Up-Tag) zur Verfügung, deren Ausgestaltung sich an den jeweiligen Bedürfnissen der Teilnehmenden orientiert.
Zu dieser Fortbildung müssen sich mindestens 2 Teammitglieder aus einer Einrichtung anmelden, damit der Transfer ins Team sichergestellt wird. Die Teilnahme an allen drei Fortbildungstagen ist zwingend erforderlich.
Haus der kleinen Forscher
Forschen rund um den Körper - für pädagogische Fach- und Lehrkräfte

Ob es um unser äußeres Erscheinungsbild oder um die Vorgänge in unserem Inneren geht, unser Wohlbefinden hängt ganz empfindlich von unserem Körper ab. Oft staunen wir darüber, wie alles "funktioniert", wenn zum Beispiel die Zähne wachsen, Wunden von allein heilen oder wir spüren, dass unser Herz nach großer Anstrengung schneller schlägt. In der Fortbildung "Forschen rund um den Körper" erhalten Sie die Gelegenheit, zu entdecken und zu erforschen, was wir von außen über unseren Körper erfahren können und auf welche Art wir das Innere begreifbar machen können.
Um eine Vorstellung über den inneren Aufbau und die Funktionen des menschlichen Körpers zu entwickeln, helfen Modelle. In der Fortbildung lernen Sie, verschiedene Modelltypen voneinander zu unterscheiden, und tauschen sich über die Funktion und die Grenzen von Modellen aus. Zudem vertiefen Sie Ihr Wissen darüber, wie Sie die Kinder beim Bau von Modellen optimal begleiten können.
Fragestellungen in der Fortbildung:
- Welche Vorstellungen haben Kinder von ihrem Körper?
- Welche Gemeinsamkeiten haben wir und was macht jeden Menschen einzigartig?
- Wie kann ich gemeinsam mit den Kindern eine Vorstellung entwickeln, was in unseren Körpern vor sich geht?

Inhalte der Fortbildung:
- Zwölf Stationen mit Anregungen für die Erkundung verschiedener Aspekte des menschlichen Körpers
- Entdeckungen: "Das gehört zu meinem Körper"
- Ideensammlung: "Den eigenen Körper wahrnehmen"
- Modelle und Modellkritik
Arbeitsunterlagen:
Teilnehmende Kitas, Horte und Grundschulen erhalten in der Fortbildung
kostenfrei pädagogische Materialien mit Ideen und
Hintergrundinformationen für die Praxis. Das Materialpaket beinhaltet:
- Broschüre "Forschen rund um den Körper"
- Entdeckungs- und Forschungskarten für pädagogische Fach- und
Lehrkräfte
- Entdeckungskarten für Kinder im Grundschulalter inkl. Tipps zur
Lernbegleitung

Anleitung von Berufspraktikanten/innen
(ab Mo., 28.9.2020, 9.00 Uhr, vhs,414)
 

Die gekonnte Anleitung und Ausbildung von zukünftigen Erzieher/innen ist eine Aufgabe, die eine eigene Weiterbildung auf dem Gebiet der "Menschenführung" erforderlich macht. Es geht darum, die eigene Menschenkenntnis zu nutzen und weiter auszubauen, um den pädagogischen Nachwuchs in seinem Potenzial zu erkennen und zu unterstützen, wertvolle Prozesse zu begleiten und auf einen positiven Berufsweg vorzubereiten.
Gleichsam gilt es ganz besonders, bei den Berufsanfänger/innen auf den wertschätzenden Umgang mit den Kindern zu achten, die Mitwirkung im Team zu stärken sowie mit Eltern in Kontakt zu kommen. Durch die Praxisanleitung werden auch wichtige pädagogische Standards gesetzt!
Ein/e Praxisanleiter/in muss ebenso auf die Einhaltung der Rahmenbedingungen achten.

1. Abschnitt: Start und Rollenfindung (28. und 29.09.2020)
- Motivationsklärung
- Eigene Zielsetzung
- Rolle "Praxisanleiter/in"
- Rahmenbedingungen des Berufspraktikums
- Gestaltung des Anleitungsprozesses und Entwicklung eines Anleitungsplans.

2. Abschnitt: Aktion und Kommunikation (16. und 17.11.2020)
- Grundlagen der Gesprächsführung
- Das Anleitungsgespräch
- Gestaltung des Anleitungsprozesses
- Potenziale von Berufspraktikant/innen erkennen und fördern

3. Abschnitt: Reflektion und Zielerreichung (07. und 08.12.2020)
- Ziele kontrollieren, gegebenenfalls korrigieren und erreichen
- Zusammenarbeit mit Schule
- Auf den Berufsweg einstimmen
- Anleitungsprozess abschließen

4. Kolloquium (18.01.2021)
- abschließende Prozessreflektion
- individuelle Fachgespräche
- Übergabe der Zertifikate

Die Qualifizierung beinhaltet das Schreiben einer Hausarbeit und das Führen eines Fachgesprächs am Abschlusstag.
Der Dozent ist Diplom-Sozialpädagoge und Supervisor.

Seite 1 von 2